Soil & More Stiftung

Am 1. Januar 2011 hat die Soil & More Foundation den ANBI Status einer gemeinnützigen Institution erhalten. Somit ist garantiert, dass mindestens 90% der Stiftungsarbeit gemeinnützigen Zwecken dient.

Die niederländische Regierung implementiert eine Finanzpolitik, die das Spenden von Mitteln zur Förderung des Gemeinwohls fördert. Neben der Gewährung von Steuervorteilen für die Soil&More Foundation begünstigt der ANBI-Status auch ihre Sponsoren, Teilnehmer und Förderer in Ländern, die Steuervergünstigungen für in den Niederlanden als auch im Ausland registrierte Wohltätigkeitsorganisationen gewähren. Sponsoren, Teilnehmer und Förderer, die eine Spende an SMF gemacht haben können diese vom besteuerbaren Einkommen abziehen. Für weitere Informationen über diese Regelung und Spenden an die Soil & More Foundation zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Ziele der Soil & More Foundation

  • Entwickeln und Realisieren von Forschungs- und Entwicklungsprojekten für den Boden im Allgemeinen, insbesondere in Bezug auf die Bodenfruchtbarkeit, Bodenkohlenstoff, Kompost und Kompost-Extrakt, Wasserhaltekapazität, natürliche Krankheitsunterdrückung, Boden und Bodenkohlenstoff orientierte Anreize für die Landwirtschaft.
  • Weiterentwickeln des Konzepts der Nachhaltigkeitsblume in Bezug auf die Bewertungskriterien und Leitlinien, Instrumente und Methoden, die Rahmenbedingungen der Kommunikation sowie Gesetzmäßigkeiten wie Mitgliederstrukturen und allgemeine Verwaltung.
  • Etablieren eines Forschungs- und Entwicklungsnetzwerks mit öffentlichen und privaten Einrichtungen.
  • Organisieren von Bildungs- und Sensibilisierungsveranstaltungen für eine nachhaltige Entwicklung in der Landwirtschaft.

Die Soil & More Foundation ist in der Hand ihrer Gründungsmitglieder und wird durch einen Vorstand gelenkt, der einen Exekutivdirektor ernennt. Die Finanzierung für ihre Aktivitäten wird zunächst durch strategische Einheiten sowie kontinuierliches Projektfundraising bereitgestellt. Alle Vorstandsmitglieder sind auf einer pro-bono-Basis beteiligt.

Der Hauptsitz liegt in Holland, aber Entwicklungszentren werden in strategischen Regionen in Partnerschaft mit lokalen Organisationen eingerichtet werden.